Remy Martin

Remy Martin, Bayerisches Warmblut

Dezember 2016:
Als ich Remy das erste Mal sah war sein Zustand sehr schlecht. Er bekam seit fast einem halben Jahr hochdosierte Schmerzmittel un konnte trotzdem kaum laufen. Sein rechter Huf war dauerhaft im Hufverband und extrem deformiert.
Das Hufbein war kurz vor dem Durchbrechen und die Hufbeinspitze hatte sich bereits aufgelöst.

Video (mit Schmerzmittel)

youtu.be/aTe6GkOhSl4

Remy bekam den so genannten "Steward Clog" mit dicker Gummiauflage geklebt, womit er zumindest vom dauerhaften Schmerzmittel befreit werden konnte.

März 2017: der Hufzustand hatte sich deutlich gebessert und Remy lief mit einigen Auf und Abs ganz gut, zumindest nach wie vor nicht auf Schmerzmittel angewiesen.

Video: youtu.be/vu--16pVfwM

August 2017:
der Hufzustand hat sich nochmals deutlich gebessert, auf dem Röntgenbild ist eine deutlich dickere Sohle zu erkennen.

 

Remy ist leider im Oktober 2017 an einer schweren Kolik mit Darmverschlingung eingegangen ;-(

Run free lieber Remy......